fillTeaser   Spirulina platensis (Spirulina-Alge)

In vielen Futtersorten finden sich seit geraumer Zeit Beimengungen von Spirulina bzw. es wird Futter mit dem Hauptbestandteil Spirulina hergestellt.

Worum handelt es sich hierbei eigentlich?

Spirulina platensisBei Spirulina handelt es sich erst einmal um eine Alge. Die einzelligen Algen sind ca. 5 tausendstel Millimeter groß und bilden im größeren Verbund Spiralen (Ableitung des Namens Spirulina) von ca. 3 hunderstel Millimetern Durchmesser und variabler Länge.
Es handelt sich somit um sogenannte Mikroalgen.

Spirulina platensis Diese dunkelgrüne Alge ist allerdings keine Pflanze (!), denn ihr fehlt im Gegensatz zu diesen der Zellkern. Die Erbsubstanz befindet sich im Zellplasma der einzelnen Gebilde, was sie auf eine Stufe mit den Bakterien stellt. Man ordnet sie daher den Cyanobakterien zu, von denen die unangenehmen Arten (Schmieralgen) dem Aquarianer bereits bekannt sein dürften ;)

Von den etwa 30 bekannten Spirulina-Arten ist "Spirulina platensis" die am häufigsten bei der Futterherstellung anzutreffende Art. Ihre natürlichen Haupt-Vorkommen liegen in tropischen Gebieten wie Mexiko, Südamerika und Afrika.
Dort leben sie in alkalischen Soda-Seen bei Temperaturen über 30°C.
 

Spirulina-KulturHeute werden Spirulina-Algen zumeist in künstlichen Plantagen, vor allem in Asien, Südafrika und den USA, gezüchtet. Dazu werden die Algenstämme in großen Becken mit entsprechend vorbereitetem, alkalischem Wasser eingesetzt, wo sie sich unter der starken Sonneneinstrahlung explosionsartig vermehren.
Geerntet werden sie durch Aussieben und anschließender Trocknung, meist im Gefriertrocknungsverfahren bzw. Gewinnung mittels Sprühtrocknung, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten.

Diese Inhaltsstoffe sind:

  • Eiweiß mit allen (!) essentiellen Aminosäuren
  • Spurenelemente, besonders Eisen und Zink
  • essentielle Fettsäuren
  • das Immunsystem stärkende Phycocyanine
  • Beta-Carotin
  • Chlorophyll

Durch wissenschaftliche Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass Spirulina-Algen ein hochwertiges und in der Zusammensetzung ideal abgestimmtes, ergänzendes Nahrungsmittel sind, im übrigen nicht nur für Fische ;). Besonders die in Spirulina enthaltenen Eiweisse gehören zu den am besten verdaulichen, die bisher entdeckt wurden. Zudem fehlt der Alge die Hülle aus unverdaulicher Zellulose, sie besteht hier aus leicht verdaulichen Polysacchariden.

Tipp:
Beim Kauf von losem Spirulina-Pulver zur Futterbeimengung sollte darauf geachtet werden, dass sich dieses in luft- und lichtdichter Verpackung befindet und eine dunkelblaugrüne Farbe hat. Dies gilt allgemein als Anzeichen einer hohen Qualität. Ist das Pulver von heller Farbe, wurde es offenbar gestreckt (z.B. mit Magnesiumstearat) und ist somit von minderer Qualität.

Nährwert der Trockensubstanz
Wasser 5 % Spirulina
Protein (Eiweiss) 60 %
Fett 11 %
Vitamine C, B3, H
Ballaststoffe vorhanden -
Wertigkeit hoch

Weiterführende Seiten :
http://www.auroville.org/health/food/spirulina.htm
 

(ib)

Links & Adverts

Links Tropheus Uka