fillTeaser   Schwarze Mückenlarven

Schwarze Mückenlarven sind die Larven der häufig auftretenden Hausstechmücke Culex pipiens. Jeder hat sie wohl schon einmal in kleinen Tümpeln oder Regentonnen an der Oberfläche hängen sehen und beobachtet, wie sie schnell abwärts verschwinden, wenn man sie stört.
Daher muss man beim Fang etwas vorsichtig zu Werke gehen.

EischiffchenIm Frühjahr legen die Weibchen, die im übrigen Blut zur Entwicklung der Eier benötigen (nur sie können stechen, die Männchen nicht), kleine 4-8mm große "Eischiffchen" auf die Wasseroberfläche kleiner, tümpeliger Gewässer.
Die Eiballen können aus bis zu 300 Eiern bestehen.
Nach dem Schlüpfen sind die Larven auf atmosphärische Luft angewiesen, die sie durch ein Atemrohr im Hinterleib einatmen.
Ernähren tun sie sich von allerlei organischem Material und Kleinstpartikeln, welche sie aus dem Wasser filtern.

Culex pipiens beim Stich Schwarze Mückenlarven sind reich an ernährungsphysiologisch wertvollem Eiweiß und einigen Vitaminen sowie Mineralien. Manch einer behauptet, durch massive Fütterung seiner Fische mit diesem Futter die Laichbereitschaft erhöht zu haben. Nachvollziehen konnte ich dies bisher noch nicht, was aber nicht heissen soll, dass diese Aussage falsch ist. Ich hab ja noch nicht alle existierenden Fische gepflegt ;)

Werden diese Mückenlarven lebend verfüttert, können sie sich auch im Aquarium, so sie nicht gefressen wurden, verpuppen und als Mücken schlüpfen.
Daher nur soviel füttern, wie schnellstens gefressen werden kann, sonst hat man eine Mückenplage im Haus. Dies ist auch der Grund, warum schwarze Mückenlarven kaum im Haus gehältert werden können.

schwarze MückenlarvenÜbrig gebliebene Exemplare sollte man einfrieren oder gleich gefrostete Larven kaufen.

Möglich ist auch das Abfischen der Eischiffchen vom Wasser und Einbringen in z.B. Jungfischbecken. Die kleinen, frisch geschlüpften Larven sind ein hervorragendes Jungbrutfutter.

Dazu habe ich auf einer Website folgendes Zitat gefunden, welches ich hier mal ungekürzt wiedergebe:

"Noch ein guter Tipp von einem Aquarianer aus Österreich. Die Mückeneier-Schiffchen lassen sich im Kühlschrank Monate lang aufbewahren! Das probiere ich bestimmt aus. Bei dem, was ein Aquarianer so alles im Kühlschrank aufbewahrt, kommt es darauf auch nicht mehr an."

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen ;)

Nährwert der Frischsubstanz
Wasser 82 % schwarze Mückenlarven
Protein (Eiweiss) 10 %
Fett 4 %
Vitamine A, D
Ballaststoffe vorhanden ok
Wertigkeit hoch

Weiterführende Seiten :
http://www.tuempeln.de/futter/p_stechml.html
 

(ib)

Links & Adverts

Links AQ-Wissen