fillTeaser   Muschelfleisch

Von allen in nord- bis mitteleuropäischen Gefilden verfügbaren Muscheln dürfte einzig und allein die Miesmuschel (Mytilus edulis) aquaristisch von Belang sein.
Sie säumt die Küsten der kühleren Meere und geschützen Fjorde - bekannt sollte sie wohl jedem sein, der schon mal die Nordseeküste besucht hat.

Mytilus edulis Mit Hilfe ihrer sogenannten Byssusfäden, welche in einer speziellen Drüse erzeugt werden, heftet sich die Miesmuschel auf allen einigermaßen stabilen Oberflächen fest wie z.B. Steinen, Tauen, Buhnen, Kaimauern oder auch auf Artgenossen.
Dies tut sie vornehmlich in der schwebstoffreichen Gezeitenzone, wo zum Teil ausgedehnte Muschelbänke zu finden sind.

Miesmuscheln sind Filtrierer, d.h. sie pumpen mit Geisselbewegungen Seewasser durch die geöffneten Schalen in ihre Kiemen. Diese haben eine netzartige Struktur, um verwertbare Mikroorganismen und Phytoplankton herauszufiltern. Eine erwachsene Muschel schafft hierbei bis zu 70 Liter Wasserdurchsatz pro Tag.
Mytilus edulis ist reich an Eisen, Vitamin B12 und Omega-3-Fettsäuren.

Mytilus edulis Zur Verfütterung kleiner bis mittelgroßer Fische sollten die noch lebenden Muscheln 1-2 Minuten in heißem Wasser gebrüht werden, damit die Schalen sich öffnen. Ich nehme dann meist nur das äußere, weißlich bis gelbe Muschelfleisch, welches in maulgerechte Stücke zerteilt und direkt verfüttert oder portionsweise eingefroren wird.

Für größere Fische halbiere ich die Muscheln nur, so kommen diese zudem in den Genuss des algenhaltigen Mageninhalts der Muscheln ;)

Muschelfleisch sollte nur in sehr kleinen Portionen verfüttert werden, da die Fische nach meinen Beobachtungen nicht so viel davon fressen wie von anderen Futtermitteln. Liegengebliebenes Muschelfleisch wird dann oft ignoriert und belastet durch die Zersetzungsprozesse das Wasser über Gebühr.

Tipp: wenn man während der Muschelsaison frische Muscheln zuhause zubereitet, lassen sich aus den vorher aussortierten Tieren, bei denen man sich nicht 100%ig sicher ist, ob sie noch leben, prima Fischfutterportionen herstellen.
Wohlgemerkt, bereits weit geöffnete oder beschädigte Muscheln sind auch für die Fische nichts mehr !!!

Nährwert der Frischsubstanz
Wasser 71 % Mytilus edulis
Protein (Eiweiss) 14,5 %
Fett 2,2 %
Vitamine B12
Ballaststoffe vorhanden -
Wertigkeit mittel

Weiterführende Seiten :
www.weichtiere.at/Muscheln/miesmuschel.html
www.royal-frysk.de/muschel_d.html
 

(ib)

Links & Adverts

Links AIPDB