fillTeaser   Extremaquaristik: Ein Fisch in einer Vase !

vase4Seit geraumer Zeit gibt es einen neuen Trend hin zu kleinen, sogenannten "Bonsai-Becken".
Was allerdings auf einigen Internet-Seiten und bei vereinzelten "Fachgeschäften" neuerdings angeboten wird, grenzt schon an Tierquälerei: Fische in Blumenvasen !!!

Es handelt sich hierbei meist um den Siamesischen Kampffisch (Betta splendens), der zwischen das Wurzelwerk einer Spathiphyllum gestopft wird. Angeblich soll das dann ein symbiotisches "Bioteam" ergeben, in dem die Pflanze sich von den Ausscheidungen des Fisches und dieser wiederum von Pflanzen- bzw. Wurzelteilen ernährt. Nur alle paar Wochen reichen ein ganz paar Futterflocken. Unbedenklichkeit angeblich tierärtzlich attestiert !?

vase1Inzwischen wurden bereits diesbezügliche Angebote nach Intervention entsprechender Ämter sowie aufgrund des massiven Protestes der Aquarianer wieder aus dem Internet entfernt.

Gehandelt werden diese "Fischvasen" u.a. von einer niederländischen Firma. Ob diese das "Produkt" ersonnen hat, ist nicht bekannt. Es gibt sehr viele Websites in den USA, die sich dieser Art, Fische zu halten, annehmen, so dass davon ausgegangen werden kann, das dort der Ursprung des Übels liegt.

vase3 Um Mißverständnisse auszuschließen, natürlich lässt sich Betta splendens in einem kleinen Aquarium besser halten als in einem Gesellschaftsbecken. Nur wird ein Aquarianer dem Fisch eine artgerechte Pflege zuteil werden lassen.
Im vorliegenden Fall jedoch wird sich Oma Krüger die Vase mit dem niedlichen Fisch auf die Fensterbank stellen, wo das Tier dann still vor sich hin vegetiert. Und genau hier liegt das Problem, dass suggeriert wird, solch ein "Bioteam" setze keinerlei Fachkenntnisse voraus.

Darum muss auf jeden Fall massiv gegen solche tierverachtende Missstände vorgegangen werden. Insbesondere sollten die Webseiten-Betreiber, die solche "Fischvasen" auch noch anpreisen (s. WDR-Site), darauf hingewiesen werden, das hier der Tierschutz mit Füßen getreten wird.

Und damit sich (hoffentlich) jeder, der dies liest, an entsprechender Stelle beschweren kann, hier die betreffenden Links:

 

Die Hauptseite zu obigem Thema: Bioteam
"Entwicklung" des Bioteam Van der Arend Tropical Plantcenter
Pflanzenzuchtbetrieb.
Spezialisiert auf Anthurien, Kalanchoen und Spathiphyllum.
"Entwicklung" des Bioteam.
KP Holland, Naaldwijk
Auch der WDR hat sich in der "ServiceZeit Heim und Garten" zu einer Empfehlung hingerissen gefühlt :( Service-Seite des WDR
"Bauanleitung" auf einer US Website
Von uns zur Nachahmung
NICHT empfohlen !
About - the human internet ( ha ha ha )
New York

(ib)

Links & Adverts

Links Renate Husmann